Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold
Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold

Eine neue Eisenbahnverbindung zwischen zwei Metropolen entsteht
– von Berlin nach Prag in 2,5 Stunden

Im grenzüberschreitenden Schienenverkehr Richtung Südosteuropa ist die Relation (Berlin–) Dresden–Prag ein wichtiges Bindeglied für die Bundesrepublik Deutschland und die Tschechische Republik sowie für die südöstlichen Nachbarstaaten. Eine Erweiterung und Beschleunigung der bestehenden Schienenverbindung zwischen Dresden und Prag ist insbesondere aufgrund der Lage im Elbtal aus umweltrelevanten und topografischen Gesichtspunkten nicht möglich. Deshalb ist der Ausbau dieser Relation ein gemeinsames strategisches Ziel beider Länder zur künftigen Bewältigung des wachsenden internationalen Verkehrs. Die Strecke ist zudem ein wesentlicher Abschnitt der Transeuropäischen Netze (TEN) und damit für den Güterverkehr von strategischer Bedeutung.

  • Deutliche Verkürzung der Reise- und Transportzeiten im nationalen und internationalen Personen- und Güterfernverkehr
  • Einbindung der Tschechischen Republik in das Hochgeschwindigkeitsverkehrs-Netz in Mitteleuropa
  • Schaffung einer hochwassersicheren Alternative zum Elbtal
  • Mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene

Weitere Informationen erhalten Sie im Film zum Projekt.

Pressemitteilungen

28.

Oktober 2020

Europäische Union fördert Planung der Neubaustrecke Dresden-Prag

Die EU investiert 2,2 Milliarden Euro in 140 wichtige Verkehrsvorhaben in Europa • 19 Projekte in Deutschland • Die grenzüberschreitende Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden-Prag gehört dazu (Berlin/Leipzig, 28. Oktober 2020) Mit 3,375 Millionen Euro unterstützt die Europäische Union bis 2023 die Planungen des grenzüberschreitenden Abschnitts der Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden-Prag aus dem Förderprogramm Fazilität „Connecting Europe“. Der Finanzierungsbeschluss (Grant…

8.

Oktober 2020

Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt fortgesetzt

Arbeitsgruppe Heidenau am 30. September 2020 vor Ort Am 30. September 2020 trafen sich die Vertreter der Arbeitsgruppe Heidenau unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben vor Ort. Die Teilnehmenden besichtigen den Bereich um die Pechhütte Heidenau, die Staatsstraße 172 (Abschnitt um den Niederhof) und sehen die Bestandsstrecke westlich des Haltepunktes Heidenau-Großsedlitz ein. Ziel war...

2.

Oktober 2020

DB Netz AG und LfULG unterzeichnen Absichtserklärung zur Neubaustrecke Dresden–Prag

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und die DB Netz AG haben sich auf die Fortführung der bereits bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit im Rahmen der Planung zur Neubaustrecke (NBS) Dresden–Prag verständigt. Am 21. September 2020 unterzeichneten Norbert Eichkorn, Präsident des LfULG, sowie Dr. Marcus Schenkel, Leiter Infrastrukturprojekte Südost der DB Netz AG, und…

23.

September 2020

Digitale Informationsveranstaltung am 7. Oktober 2020

DB stellt nächste Schritte vor • Beteiligung und Austausch online möglich Leipzig, 23. September 2020 – Von Dresden nach Prag in einer Stunde: Die Deutsche Bahn (DB) informiert über die Neubaustrecke Dresden–Prag in einer digitalen Informationsveranstaltung. An dieser können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 7. Oktober 2020, von 18:00 bis 19:30 teilnehmen. Das…

3.

September 2020

Pressetermin zu Bohrungen und 4. Dialogforum durchgeführt

Dialogforum über weitere Planung informiert Auf dem 4. Dialogforum Dresden-Prag am 02.09.2020 in Pirna hat die Landesdirektion Sachsen (LDS) die Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens für die Neubaustrecke vorgestellt. Die LDS hat als zuständige Raumordnungsbehörde das Verfahren mit der Veröffentlichung und Übergabe der raumordnerischen Beurteilung an die Deutsche Bahn am 21. August 2020 abgeschlossen. Zentrale Ergebnisse des Verfahrens...

2.

September 2020

Bohren für neue Bahnstrecke Dresden–Prag

Bahn bohrt im Untergrund zwischen Elbtal und Erzgebirge • Fachleute wollen mehr wissen über die geologischen Verhältnisse • Grundlage für Detailplanungen der neuen Bahnstrecke mit dem „Erzgebirgstunnel“ (Dresden, 2. September 2020) Bis zu 400 Meter tief erkunden Geologen derzeit den Untergrund zwischen Elbtal und Erzgebirge für die neue Eisenbahnstrecke von Dresden nach Prag. Bis Mai…

Newsletter

Erhalten Sie künftig aktuelle Informationen zum Projekt per Email.