Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold
Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold

Eine neue Eisenbahnverbindung zwischen zwei Metropolen entsteht
– von Berlin nach Prag in 2,5 Stunden

Im grenzüberschreitenden Schienenverkehr Richtung Südosteuropa ist die Relation (Berlin–) Dresden–Prag ein wichtiges Bindeglied für die Bundesrepublik Deutschland und die Tschechische Republik sowie für die südöstlichen Nachbarstaaten. Eine Erweiterung und Beschleunigung der bestehenden Schienenverbindung zwischen Dresden und Prag ist insbesondere aufgrund der Lage im Elbtal aus umweltrelevanten und topografischen Gesichtspunkten nicht möglich. Deshalb ist der Ausbau dieser Relation ein gemeinsames strategisches Ziel beider Länder zur künftigen Bewältigung des wachsenden internationalen Verkehrs. Die Strecke ist zudem ein wesentlicher Abschnitt der Transeuropäischen Netze (TEN) und damit für den Güterverkehr von strategischer Bedeutung.

  • Deutliche Verkürzung der Reise- und Transportzeiten im nationalen und internationalen Personen- und Güterfernverkehr
  • Einbindung der Tschechischen Republik in das Hochgeschwindigkeitsverkehrs-Netz in Mitteleuropa
  • Schaffung einer hochwassersicheren Alternative zum Elbtal
  • Mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene

Weitere Informationen erhalten Sie im Film zum Projekt.

Pressemitteilungen

27.

Juli 2020

Neuer Film über die Erkundungsbohrungen im Gewerbegebiet Heidenau verfügbar!

Von Dresden nach Prag in einer Stunde, das wird mit der Neubaustrecke zwischen Dresden und Prag zukünftig Wirklichkeit. Um die Planungen bestmöglich vorzubereiten werden bis zu 400 m tiefe Bohrungen durchgeführt. Von Juni 2020 bis Mai 2021 werden Baugrunduntersuchungen an ausgewählten Punkten entlang der Bestands- und im Untersuchungsraum der Neubaustrecke vorgenommen, um die Kenntnisse über…

15.

Juli 2020

Erste gemeinsame Ausschreibung zur Projektsteuerung wird geändert und erneut ausgeschrieben

Im Mai 2020 hatten DB Netz AG und správa železnic eine erste gemeinsame Ausschreibung für die Projektsteuerung im Projekt der Neubaustrecke Dresden–Prag zwischen Heidenau und Ústí nad Labem veröffentlicht. Diese wird nun überarbeitet erneut veröffentlicht. Der Teilnahmewettbewerb, bei dem Ingenieurbüros ihr Interesse bekundeten, am Ausschreibungsverfahren teilzunehmen, ist abgeschlossen. Nach dem Ende des Teilnahmewettbewerbs haben sich...

1.

Juli 2020

Erste Vermessungsarbeiten der Bestandsstrecke zwischen Heidenau und Pirna abgeschlossen

Im Rahmen der Vorplanung wurden vom 3. Quartal 2019 bis Mitte 2020 Vermessungsarbeiten im Bereich der Einbindung Heidenau (Gleisanlagen zwischen Bahnhof Pirna und Bahnhof Dresden-Reick) durchgeführt. Die Vermessungsarbeiten sind unter anderem eine wichtige Grundlage für die weitere Planung, um z.B. die genaue Lage der Gleise zu bestimmen und darauf aufbauend sogenannte Spurpläne für den Einbindebereich...

17.

Juni 2020

Deutsche Bahn startet Baugrunduntersuchungen im Projekt

Baugrunduntersuchungen an ausgewählten Punkten von Juni 2020 bis Mai 2021 (Dresden, 17.06.2020) Von Juni 2020 bis Mai 2021 werden Baugrunduntersuchungen an ausgewählten Punkten entlang der Bestands- und im Untersuchungsraum der Neubaustrecke vorgenommen, um die Kenntnisse über die Untergrundverhältnisse zu erweitern und in die weitere Planung einfließen zu lassen. Bei diesen Bohrungen sollen Boden- bzw. Festgesteinsproben...

12.

Mai 2020

DB Netz AG und Správa železnic schreiben den ersten öffentlichen Auftrag für die Neubaustrecke Dresden–Prag aus

DB Netz AG und Správa železnic haben die Ausschreibung für eine gemeinsame Projektsteuerung im Rahmen des Projektes Neubaustrecke Dresden–Prag veröffentlicht • Die gemeinsame Projektsteuerung begleitet die Vorplanung im gemeinsamen Planungsraum zwischen Dresden und Usti nad Labem bis 2024. (Dresden, 12.05.2020) Der öffentliche Auftrag wird auf der Grundlage des Planungsvertrages vergeben, welcher von Správa železnic, der…

8.

Mai 2020

Aktueller Stand des Raumordnungsverfahrens zum Projekt Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden-Prag

Im Dezember 2019 reichte die DB Netz AG die Unterlagen zum Raumordnungsverfahren bei der Landesdirektion Sachsen ein – Im Januar und Februar fand die Beteiligung der Öffentlichkeit statt – Die Landesdirektion Sachsen wertet aktuell alle Stellungnahmen aus Nachdem im Dezember 2019 die DB Netz AG die Unterlagen zum Raumordnungsverfahren an die Landesdirektion Sachsen übergeben hat,…

Newsletter

Erhalten Sie künftig aktuelle Informationen zum Projekt per Email.