Aktueller Planungsstand für Bereich Heidenau präsentiert: AG Heidenau tagt zum dritten Mal

Ende April 2022 fanden sich interessierte Teilnehmer:innen des Dialogforums zusammen, um tiefergehende Informationen zu den Planungen im Bereich Heidenau zu erlangen und darüber zu diskutieren.
Das erklärte Ziel des Projekt-Teams ist es, bis Ende 2022 zwei Varianten zur möglichen Streckenführung auszuwählen: eine Variante mit Teiltunnelführung und eine mit Volltunnelführung. Beide Varianten sollen wiederrum bis Ende 2023 durchgeplant werden, um 2024 eine der beiden Streckenführungen final auszuwählen. Entsprechend dieser Ziele wurde gemeinsam mit den Teilnehmenden der AG ein Blick in die Planungswerkstatt im Bereich Heidenau geworfen, um den iterativen Prozess der Variantenfindung transparent aufzuzeigen.
Die Planung beider Varianten wirft aktuell Herausforderungen im Bereich Heidenau auf: die Volltunnelvariante könnte mit dem bisherigen Spurplan keine optimale Betriebsqualität erreichen, es würde zu Verspätungen kommen. Auch für die Teiltunnelvariante läge die Betriebsqualität nur knapp im optimalen Bereich, wenn der zurzeit geplante Spurplan angewendet werden würde.

Lösungen für diese Hürden wurden bereits gefunden. Für die Volltunnelvariante wurde ein neuer Spurplan entwickelt, welcher eine viergleisige Linienführung vor dem Einfädeln des Zuges in den Tunnel vorsieht. Nun betrachtet das Projekt-Team im weiteren Verlauf eine Volltunnelvariante mit zweigleisiger Einfädelung und eine Volltunnelvariante mit viergleisiger Einfädelung vor dem Tunnel.
Die Betriebsqualität der Teiltunnelvariante kann durch zukünftige Entscheidungen zielführend reguliert werden. Hier werden nach wie vor eine Teiltunnelvariante mit und eine ohne Regionalhalt untersucht.
Im Laufe der Sitzung wurden die Fragen der Teilnehmer:innen zur Thematik geklärt und das Projekt-Team konnte durch Hinweise der Interessierten bereichert werden. Die nächste Sitzung der AG Heidenau ist für das dritte Quartal des Jahres 2022 vorgesehen.

Die Präsentation, welche die Themen der Arbeitsgruppe vorstellt, kann unter diesem Link gedownloaded werden.