Neuer Film über die Erkundungsbohrungen im Gewerbegebiet Heidenau verfügbar!

Von Dresden nach Prag in einer Stunde, das wird mit der Neubaustrecke zwischen Dresden und Prag zukünftig Wirklichkeit.

Um die Planungen bestmöglich vorzubereiten werden bis zu 400 m tiefe Bohrungen durchgeführt. Von Juni 2020 bis Mai 2021 werden Baugrunduntersuchungen an ausgewählten Punkten entlang der Bestands- und im Untersuchungsraum der Neubaustrecke vorgenommen, um die Kenntnisse über die Untergrundverhältnisse zu erweitern und in die weitere Planung einfließen zu lassen. Bei diesen Bohrungen sollen Boden- bzw. Festgesteinsproben aus dem Untergrund u.a. für geotechnische Analysen entnommen werden.

Im  neuen Video erklären Experten und Projektmitarbeiter, wieso die Bohrungen so wichtig sind, wie sie durchgeführt werden und welche Erkenntnisse aus dem Untergrund abgeleitet werden können. Dies soll einen ersten Eindruck zum Vorgehen und der Geologie vor Ort übermitteln.

 

Im 3. Quartal werden wir einen weiteren Film in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erarbeiten, der weitere Einblicke in die Geologie vor Ort ermöglichen wird.